Rente: Die zweite Säule wackelt

87e49b4c7818ef9eeb8e9a03_1920

Was Ihre Rente mit Online Marketing und mit der zweiten Säule zu tun hat – das erfahren Sie in diesem Blog – Artikel.

(In der Schweiz gilt als 2. Säule wie folgt: Mit berufliche Vorsorge nach dem BVG wird jener Teil der zweiten Säule bezeichnet, welcher die erste Säule in den Bereichen Altersvorsorge und Folgen von krankheitsbedingter Invalidität und Tod ergänzt. Sie wird durch Pensionskassen, Versicherungen und autonome Sammelstiftungen angeboten. In der Umgangssprache wird deshalb die “berufliche Vorsorge” auch Pensionskasse genannt.)

Bestimmt fragen Sie sich, was dies alles mit Ihrer Unternehmung zu tun hat?

Wenn ich die Fragen meiner Kunden durchgehe, stellt sich immer wieder raus, dass Marketing und Online Marketing, besonders von den Menschen, die das herkömmliche Marketing studiert haben, nicht wirklich verstanden werden. Denn mit Online Marketing können Sie in Ihrer Unternehmung jede Menge Umsatzsteigerung erzielen, ohne auf die erprobten Marketinginstrumente verzichten zu müssen.

Was ist also Online Marketing?

Dies ist ein zusätzliches Marketinginstrument, mit dem Sie eine bestimmte Zielgruppe ausschliesslich im Internet ansprechen können. Je nach Zielgruppe erreichen Sie diese in Social Media-Plattformen, wie etwa Facebook, Twitter und Co, mittels einfacher, aber authentischer Texte, immer in Bezug auf Ihr Produkt oder Dienstleistung.

Was versteht man unter gewohntem Marketing?

Alle Aktivitäten, die Sie schon erfolgreich betreiben. Was sich bewährt hat und was Ihnen Erfolg brachte. Nur Sie kennen die Vorlieben Ihrer Kunden und Klienten. Kennen Ihre Wünsche und auch Besonderheiten. Hier haben Sie den Vorteil, auf Vertrauensbasis zu arbeiten. Ihr Fachwissen mit dem Menschlichen zu verbinden.

Zusammenfassend soll Onlinemarketing das bewährte Marketing niemals hinterfragen. Aber es soll eine weitere, unterstützende  Massnahme darstellen, Umsatz zu generieren, Neukunden zu gewinnen und den nächsten Werbegag public zu machen.

Was aber, wenn Rentendiebe unterwegs sind – sich der zweiten Säule bedienen?

Dann ist es def. Zeit, einen neuen Geschäftszweig Ihrer bestehenden Unternehmung aufzubauen. Oder ein kleines Business ohne Stress zu publizieren und darin zB. Dienstleistungen (Tipps und Kurse)  über Ihr Hobbie zu verkaufen. An diesen Zusatzverdienst kommen die grossen Versicherer, Banken und Berater noch nicht ran. Natürlich versteuern Sie Ihr Einkommen – aber zu guten Konditionen.

Verhalten Sie sich auf jeden Fall gesetzeskonform, aber bauen Sie gerade in der heutigen Wirtschaftssituation “ihre eigene 2. te Säule” auf und lassen sich nicht beirren vom Hamsterrad und Co.

6a8d0f273deb6cfd156d063d_1920

Was jedoch Banken, Versicherer und Berater nicht davon abhält, sich bei Pensionskassen zu bedienen – das können Sie dem Schweizer Wirtschaftsmagazin Bilanz entnehmen und ganz genau erfahren, wie sich dies verhält.

In diesem Sinne, stets guten Geschäftsgang und wenns Sie noch nicht wissen, wie Internetmarketing funktioniert, einfachHIER klicken.

Grüsse

Goolux_Profilbild_klein

 

 

 

 

 

Ruth Egger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?